Orkus Online Foren-Übersicht
      » Orkus Homepage » Orkus Shop
Orkus Online
Das offizielle Orkus Online Forum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Banken, Konzerne und die Opelkrise
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Orkus Online Foren-Übersicht -> Verbrannte Erde?!
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Shayit



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 07:37    Titel: Banken, Konzerne und die Opelkrise Antworten mit Zitat

Ich denke, dass dieser Thread vor allem an unsere Finanzspezis gehen wird. Abgesehen von dem unguten Gefühl, was sich beim Nachrichtenhören so einstellt, fehlt einem ein bisschen der tiefere Einblick. Weiß jemand ob die aktuelle Krise der Autobauer in direkter oder indirekter (ok, vernetzt ist ja eigentlich eh alles) Verbindung zur erst kürzlichen Bankenkrise steht ? Dem Otto-Normal-Wirtschaft-Nichtversteher (dazu zähle ich mich) erscheint es recht simpel: Die Banken haben nach ihrer (durchaus auch selbstverschuldeten) Situation ihre Hände aufgehalten und ein staatlich geschnürtes Rettungspaket bekommen (Odness hatte ja die passende dpa(?)-Meldung zur Hand) - andere Konzerne sehen nun einfach ebenfalls ihre Chance auf die schmackhaften Steuergelder. Dass das nach hinten losgehen kann, dürfte man aber doch eigentlich beim Phillip-Holzmann-Konzern gesehen haben-Pleite trotz Steuergeld. Ich wäre dankbar für etwas mehr Licht im Dunkel.
_________________
[Si vis pacem, para bellum]

"...das Leben ein Krieg, die Wanderung eines Fremdlings, der Nachruhm endlich Vergessenheit." (Marc Aurel)

Diene dem Imperator heute, denn Morgen bist du vielleicht schon tot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Asdrubael
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.03.2003

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Autos zählen zu den Konsumgütern, sind aufgrund ihres Preises aber sehr sensibel im Absatzverhalten. Wenn also die Finanzsituation unsicher ist, würdest du dann eher in einen 40.000 EUR Audi oder in einen 9.000 EUR Gebrauchtwagen investieren... oder gar deine alte Schüssel auch für 1.500 EUR reparieren lassen?

Auch die Clientel, die die Kohle hat, sich eine 500er S-Klasse zu holen hat ja im Normalfall noch andere Geldanlagen, die auch international gestreut sind. Und die sind gerade den Bach runter. Also wird es eben nicht der Zweit-Cayenne für das holde Weibchen.

Da es aber weniger Reiche als "Arme"/ Mittelstand gibt und die Premiumhersteller noch Rücklagen haben, wirkt sich das für die Massenhersteller anders aus. Firmen wie GM, der größte Autobauer der Welt, haben seit Jahren technisch rückständige Modelle zu relativ günstigen Preisen in einem knallharten Wettbewerb auf den Markt gebracht. Hier sind kaum Rücklagen vorhanden, den VW und Toyota haben GM bereits sehr zugesetzt. Gerüchteweise ist GM nur noch wegen einer mischung aus kreativer Bilanzpolitik und amerikanischer Tradition am Leben.

Opel hatte Anfang der 2000er bereits eine tiefe Krise und ist aufgrund neuer besserer Produkte gerade wieder in der Erholungsphase, aber dummerweise eine Tochter von GM. So wie ich den Antrag von Opel verstanden habe, wollten sie nun eine Bürgschaft für ihre Verbindlichkeiten im Falle einer Pleite von GM. Sollten die nämlich vor die Hunde gehen, werden sie wohl erstmal aus all ihren Töchtern sämtliches vorhandenes Kapital abziehen, um die Pleite abzuwenden.

Ich denke aber, dass die Bundesregierung erstmal abwartet, was Obama mit GM macht, bevor hier Garantien in Milliardenhöhe gegeben werden.

Das ist aber nur die offensichtlichste erste Auswirkung in der Realwirtschaft. Es wird sicherlich stark vermehrt Firmenpleiten im Mittelstand und hier auch zuerst in der Automobilzuliefererindustrie geben. Der niedrigere Ölpreis ist auch eine Folge der nun gesunkenen Spekulationen usw.
Interessant könnte aber die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt sein, da die Banken aufgrund ihrer Garantien ja weiter Kredite geben können und die Leute wahrscheinlich lieber in ein sicheres Zuhause als in Warentermingeschäfte oder Immo-Fonds investieren, könnten hier die Preise steigen.

Jedenfalls hat diese Krise eine Größe, die den 11.09., die Dotcom Blase und den schwarzen Freitag doch eher wie Kindergeburtstag aussehen lässt.
_________________


The "L" stands for value.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Matschbirne



Anmeldungsdatum: 19.02.2006
Wohnort: ganz weit fort von daheim

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin ja mal gespannt, wie es weitergeht. momentan bringt der ganze auftragsrückgang ziemlich üble sachen mit sich, wie da wären: wochenlange betriebsruhe, zwangsurlaub, kurzarbeit, betriebsbedingte kündigungen und/oder umbesetzungen etc.

mein chef spekuliert tatsächlich auf demnächst wieder frei werdende aufträge durch firmenpleiten bei anderen mittelständigen unternehmen, die "nicht so gut dastehen". wenn er sich da nicht mal verschätzt. Naja...
_________________
Don´t try to deny what you feel...

"Was uns nicht härter macht, bringt uns nur um!" (frei nach Heinz Becker)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Asdrubael
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.03.2003

BeitragVerfasst am: Do Nov 20, 2008 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Nochmal ein kleiner Nachtrag, denn anscheinend hat BMW schon gerade ebenfalls ordentliche Abschreibungen machen müssen.

Die Autobauer verleasen ja gerne ihre Autos, damit man sich die Dinger überhaupt noch leisten kann. Das heißt aber, dass die Autos bei den Händlern ja noch als Eigentum in der Bilanz stehen und zwar mit dem Wert, den man für das Auto am Ende der leasingzeit ansetzt. Das ist so ein bisschen wie bei den Banken mit den Futures.
Wenn jetzt natürlich sich auch keiner der Kunden mehr die Teile nach der leasingzeit leisten kann, sinkt der Wert dieser Karossen und die Bilanz muss entsprechend angepasst werden.
Wenn ich das richtig einschätze sind diese Werte aber Teil des Eigenkapitals dieser Konzerne und damit ausschlaggebend für die Eigenkapitalrentabilität, Kreditvergabe usw.

Ich befürchte ja, dass das eine immense Bombe ist, die da noch in dieser Branche schlummert. Ich meine... welcher Neuwagen wurde in den letzten Jahren unfinanziert verkauft?
_________________


The "L" stands for value.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mia-Zara_Nightdragon



Anmeldungsdatum: 03.12.2007

BeitragVerfasst am: Mo Nov 24, 2008 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Na mein Chef meint es dauert noch tief in 2009 hinein . . .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gollum



Anmeldungsdatum: 27.10.2008
Wohnort: Nordhausen

BeitragVerfasst am: Di Nov 25, 2008 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird es auch sicherlich... Geschichte wiederholt sich heißt es so schön...

Ich bin selbst in einem Betrieb tätig, welcher als Zulieferer (unter anderem für GM und VW) tätig ist... Und nach und nach bekommt man dann schon mit, dass es zum Jahresende abwärts geht, zwar produzieren wir noch, doch fehlen im Moment ein Teil der normal üblichen Aufträge, was zur Folge haben wird, dass ein Zwangsurlaub zum Jahresende ansteht... Aber man(n) hat ja noch genug Urlaub übrig um das problemlos wegzustecken... Und was ab nächsten Jahr läuft, oder nicht kann man eigentlich nur abwarten...
Das große Problem was aber noch kommen wird ist folgendes... Sämtliche Firmen sichern sich bis Jahresende mit Kurzarbeit oder Zwangsbeurlaubung ab... Doch müssen diese Firmen doch im neuen Jahr wieder "in die Pötte" kommen was für viele sicherlich nicht so gut möglich sein wird... Wer am Boden liegt wird getreten sag ich nur...
Aber es ist ja auch mittlerweile das eingetreten was ich schon oft prophezeit habe... Die Leiharbeitsfirmen bekommen von den Fahrzeugherstellern und Zulieferbetrieben ihre verliehenen Arbeiter zurück, deren Anzahl unterm Strich irgendwo im 6-stelligen Bereich liegen dürfte... Und Zeitarbeitsfirmen verpflichten sich ja dazu ihre Arbeitnehmer zu beschäftigen... Doch wohin mit beispielsweise 100.000 Leuten wenn alle Firmen im Moment zurückbauen und möglichst ihre eigenen Angestellten halten möchten...
Auf der Strasse warten Millionen, da werden diese 100.000 ja auch nicht weiter ins Gewicht fallen... Oder doch?! Auf jeden Fall gaben auch schon die ersten Verleihfirmen bekannt, dass sie nicht wissen wohin mit den Mitarbeitern... Tja, die Glanzzeiten von Randstad und Co. sind jetzt sicherlich auch rum...
Weiter geht es mit entsprechenden PKW, sei es ein Neuwagen, ein Gebrauchter oder Leasingfahrzeug... Den Leuten fehlt im Moment einfach das Geld bzw. halten es viele erstmal zurück, da niemand genau weiß, was da noch kommt... Somit stehen die Händler da, mit zig Autos auf dem Hof, welche jeden Tag Geld kosten... Immerhin wollen die Auto-Banken ja auch ihr Geld... Dann spinnen wir das ganze mal weiter... Nächstes Jahr läuft es auch nicht besser, diverse Händler müssen aufgeben, den Autobanken fehlen entsprechende Gelder und somit kommt "Bankenkrise Klappe die 2te"... Und durch den Nichtverkauf von Fahrzeugen stagniert die Produktion von Neuwagen weiterhin...

Aber es gibt ja auch Lichtblicke... Ein Vorstandsmitglied einer berühmten Bank bekommt jetzt "nur noch" 500.000 Euro im Jahr... Da frag ich mich, was die denn vorher bekommen haben und für was denn bitte?

Ich sage trotzdem... Abwarten was da noch kommt...

Ach... ich muss jetzt mal noch was anbringen... Wie kann sich ein Hersteller wie Opel erdreisten den Staat nach Geld zu fragen... Im Laufe der Geschichte sind schon viele Großfirmen vor die Hunde gegangen, warum nicht auch Opel?! Und es klingt ja auch nur so schlimm weil tausende Arbeitsplätze mit einmal dranhängen... Doch störte es niemanden, dass in den letzten Jahren tausende kleine Firmen den Bach runter gingen... Sprich, der Dachdeckermeister kann doch auch nicht bei "Angie" betteln gehen, "nur" weil er und seine 3 Angestellten vor dem Aus stehen...
_________________
Liebe sonnt das Reich der Nacht


Zuletzt bearbeitet von Gollum am Di Nov 25, 2008 11:19, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AndreR
Gast




BeitragVerfasst am: Di Nov 25, 2008 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Gollum hat folgendes geschrieben:
...
Aber es gibt ja auch Lichtblicke... Ein Vorstandsmitglied einer berühmten Bank bekommt jetzt "nur noch" 500.000 Euro im Jahr... Da frag ich mich, was die denn vorher bekommen haben und für was denn bitte?
...


wenn du den herrn ackermann meinst der hatte 2006 ein jahresgehalt von 13,2millionen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,474210,00.html

edit:
zu opel, da hängen ja nihct nur die mitarbeiter von opel dran sondern auch wieder die zulieferer. von daher wäre es schon verständlich wenn da was kommt. muss ja kein bargeld sein, könnte ja wieder so eine art hermeskredit sein.


Zuletzt bearbeitet von AndreR am Di Nov 25, 2008 11:26, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Asdrubael
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.03.2003

BeitragVerfasst am: Di Nov 25, 2008 11:35    Titel: Antworten mit Zitat

500.000? das ist dann aber wahrscheinlich das Grundgehalt oder es ist ein Sparkassendirektor Mr. Green
_________________


The "L" stands for value.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gollum



Anmeldungsdatum: 27.10.2008
Wohnort: Nordhausen

BeitragVerfasst am: Di Nov 25, 2008 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe da übrigens was passendes im aktuellen Focus entdeckt...



Quelle: Focus
Karikatur: Haitzinger/20.11.2008
_________________
Liebe sonnt das Reich der Nacht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mia-Zara_Nightdragon



Anmeldungsdatum: 03.12.2007

BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2008 00:32    Titel: Antworten mit Zitat

Neu Prognose meines Chefs, des Investmentberaters: erst 2010 wird es wieder Erholung geben . . .
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gollum



Anmeldungsdatum: 27.10.2008
Wohnort: Nordhausen

BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2008 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Das sagt Angie auch... wobei die ja eigentlich dem Volk Honig um den Mund schmieren und Zucker in den A**** blasen müsste... Anstatt Madame Bundeskanzler mal mit konstruktiven Vorschlägen kommen würde wie man in Deutschland etwas tun kann, schmeißt sie im Grunde gleich das ganze nächste Jahr hin... *tsss* Ist nicht auch nächstes Jahr ihre Zeit abgelaufen?! Vielleicht macht sie es also aus Voraussicht, da sie weiß, dass sie eh niemand mehr wählt... Laughing
_________________
Liebe sonnt das Reich der Nacht


Zuletzt bearbeitet von Gollum am Do Nov 27, 2008 00:55, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Asdrubael
Site Admin


Anmeldungsdatum: 14.03.2003

BeitragVerfasst am: Do Nov 27, 2008 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

eigentlich finde ich das Verhalten der Regierung im Moment ziemlich in Ordnung und streng nach volkswirtschaftlichen Regeln.
Und ja, das nächste Jahr ist ziemlich sicher schon vor Beginn im Arsch... also wirtschaftlich gesehen Naja...

Ich habe auch die zugehörige Spiegel-Recherche fast durch und fand das investitionskonstrukt auf dem der Großteil der jetzigen Krise basiert tatsächlich sehr intelligent, wenn auch gewagt. Zeigt halt mal wieder, dass die Vorschriften in BaselI und Basel II nicht umsonst sind.
_________________


The "L" stands for value.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Fehlerteufel
Gast




BeitragVerfasst am: Sa Nov 29, 2008 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute die deutsche Regierung wartet ab was Amerika macht.Kommt dort ein Rettungspaket für GM,Ford und Chrysler ....kommt etwas später auch Hilfe für die deutschen Autobauer.Hat im Moment also nichts mit Vernunft sondern mit reinem Defensivverhalten zu tun.
Nach oben
Matschbirne



Anmeldungsdatum: 19.02.2006
Wohnort: ganz weit fort von daheim

BeitragVerfasst am: Mi März 18, 2009 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Matschbirne hat folgendes geschrieben:

mein chef spekuliert tatsächlich auf demnächst wieder frei werdende aufträge durch firmenpleiten


so. plastal ist auch insolvent. aber ich mach mir da nicht viel hoffnung... Naja...
_________________
Don´t try to deny what you feel...

"Was uns nicht härter macht, bringt uns nur um!" (frei nach Heinz Becker)


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Phantom of Darkness



Anmeldungsdatum: 07.05.2003
Wohnort: eberstadt

BeitragVerfasst am: Mi März 18, 2009 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

is das jetzt die firma bei der du bist, oder die konkurrenz?
_________________
"Nach uns kommt keine Sintflut. Wir, wir sind die Sintflut." Georg Schramm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Orkus Online Foren-Übersicht -> Verbrannte Erde?! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group


Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.