Orkus Online Foren-Übersicht
      » Orkus Homepage » Orkus Shop
Orkus Online
Das offizielle Orkus Online Forum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

krieg im libanon mit deutschen soldaten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Orkus Online Foren-Übersicht -> Verbrannte Erde?!
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

deutsche soldaten im libanon?
ja
10%
 10%  [ 2 ]
nein
80%
 80%  [ 16 ]
weiß nicht
10%
 10%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 20

Autor Nachricht
Oddness



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Fr Sep 29, 2006 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

jool_noret hat folgendes geschrieben:
inwiefern zahlen wir denn die zeche? weil wir dann kein öl mehr bekommen?

was wären denn die zu fürchtenden konsequenzen, wenn wir uns aus den angelegenheiten im nahen osten gänzlich heraushalten (mal abgesehen vom weniger werdenden öl)?


Ganz einfach der finale Showdown mit A-Bomben,die in 30 Jahren einfacher zu bauen sein werden als heute.
Mit einer Lösung des Israel -arab.Problems,wo beiden Seiten Würde bleibt und auch in den Köpfen das Bewusstsein der Gleichheit ankommt,wird den Scharfmachern beider Seiten der Wind aus den Segeln genommen.
Die brauchen beide mal ne längere Atempause,Blauhelme als eine Art Ringrichter mit Trennkommando zwischen 2 verbissenen Boxern.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jool_noret



Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Wohnort: Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Fr Okt 06, 2006 07:34    Titel: Antworten mit Zitat

mal ehrlich. irgendwelche internationalen eingreiftruppen haben bisher nie wirklichen erfolg gehabt. egal ob sudan, somalia, afghanistan oder jetzt irak, solche einsätze sind erfolglos. was bringt ein ringrichter, wenn die trainer der beiden seiten immer wieder anstacheln. die frage ist einfach immer noch: wer hat etwas von der destabilisierung des nahen ostens (fernab jeglichen verschwörungsgefasels)?
die hamas hat die gemäßigte fatah immer wieder untergraben, solange, bis sie genügend einfluss hatten und nun sitzen sie im parlament der palästinenser. die hisbollah ist nur das, was hier die stumpfsinnigen glatzen für die neue rechte sind.
auf der anderen seite treiben israelische politiker immer wieder die siedler an, in den gazastreifen zu ziehen oder ins westjordanland. und warum? weil es angeblich in einem 3500 jahre alten buch steht, dessen glaubwürdigkeit mehr als zweifelhaft ist.

sehen wir es ein: krieg war ist und bleib legitimes politisches machtmittel. und ob nun irgendjemand in 30 jahren eine bombe baut oder sich in 15 jahren eine aus russland oder gar amerika kauft, spielt keine rolle. und solche leute interessiert es nicht, ob die bombe "schmutzig" ist ... hauptsache bombe. zumal deren alternativen seit dem 11.9.2001 mehr als offensichtlich sind
_________________
Say Hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oddness



Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: Sa Okt 07, 2006 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Alles richtig was Du da schreibst Jool_Noret.
Im Prinzip hat der Krieg nur dort keine Chance,wo man im Frieden die besseren Geschäfte machen kann.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jool_noret



Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Wohnort: Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Mo Okt 09, 2006 16:26    Titel: Antworten mit Zitat

damit wären wir am äußeren kern der problematik angelangt: wo kann man heute mit dem frieden noch bessere geschäfte machen als mit krieg? und weiterfrühend die frage: welche geschäfte gibt es heute noch, die nicht automatisch zu krieg führen würden?
_________________
Say Hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shayit



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: Mo Okt 09, 2006 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nur das fortschreitender Krieg Ressourcen extrem schnell verbraucht... und je größer der Krieg desto mehr Absatzmärkte gehen kaputt.... da lässt sich dann so schnell auch kein Geld mehr mit machen
_________________
[Si vis pacem, para bellum]

"...das Leben ein Krieg, die Wanderung eines Fremdlings, der Nachruhm endlich Vergessenheit." (Marc Aurel)

Diene dem Imperator heute, denn Morgen bist du vielleicht schon tot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Phantom of Darkness



Anmeldungsdatum: 07.05.2003
Wohnort: eberstadt

BeitragVerfasst am: Mo Okt 09, 2006 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

und doch werden dadurch bedürfnisse geschaffen, aber auch nur wenn die regionen, welche in den krieg verwickelt sind, danach wieder allein auf die beine kommen.
_________________
"Nach uns kommt keine Sintflut. Wir, wir sind die Sintflut." Georg Schramm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shayit



Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Wohnort: Jena

BeitragVerfasst am: Di Okt 10, 2006 04:46    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade das auf die Beine kommen wird sehr interessant ... schon im ersten wK waren Landstriche die ganze Zeit verseucht.... was heut an jahrelanger Bodenbelastung durch Stellunkskrieg wegfällt holen wir durch super tolle Erfindungen wie panzerbrechende Uranmunition doch locker wieder rein....
_________________
[Si vis pacem, para bellum]

"...das Leben ein Krieg, die Wanderung eines Fremdlings, der Nachruhm endlich Vergessenheit." (Marc Aurel)

Diene dem Imperator heute, denn Morgen bist du vielleicht schon tot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
jool_noret



Anmeldungsdatum: 11.09.2006
Wohnort: Nirgendwo

BeitragVerfasst am: Mi Okt 11, 2006 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Shayit hat folgendes geschrieben:
Nur das fortschreitender Krieg Ressourcen extrem schnell verbraucht... und je größer der Krieg desto mehr Absatzmärkte gehen kaputt.... da lässt sich dann so schnell auch kein Geld mehr mit machen

weswegen man wiederum krieg führt, um sich neue ressourcen zu sichern. die USA haben panische angst davor, innerhalb der nächsten jahre öltechnisch auf dem trockenen zu sitzen. wenn das geschieht, wäre die letzte verbliebene weltmacht ein zahnloser rollstuhlfahrer. was tut man? richtig, man versucht dort einfluss zu gewinnen, wo die benötigten ressourcen liegen. wenn das diplomatisch und geldmäßig eben nicht geht, dann führt man krieg, der wiederum noch die einige wirtschaft zumindest auf dem rüstungssektor ankurbelt und die hauseigenen großkonzerne (siehe halliburton) in sehr günstige positionen bringt. absatzmärkte lassen sich schnell wieder schaffen, vorausgesetzt man bekommt die lage im jeweiligen gebiet unter kontrolle
_________________
Say Hello
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Orkus Online Foren-Übersicht -> Verbrannte Erde?! Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group


Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf dieser Website angebrachten Links.